dynamisch, spritzig, informativ

Ein Aufruf an alle an kultureller Intelligenz Interessierten

 

Falls Sie sich schon immer gefragt haben:

  • Was ist eigentlich CQ (Cultural Intelligence)?
  • Was bringt diese Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts ganz konkret?
  • Wie unterscheiden sich CQ-Weiterbildungsmaßnahmen von interkulturellen Trainings?
  • Was sind die Ergebnisse eines hohen CQ?
  • Und was ist der ROI für Unternehmen, wenn sie ihre Kulturelle Intelligenz verbessern?

Dann haben wir jetzt die Antwort für Sie. In informellem Rahmen erfahren Sie, was Kulturelle Intelligenz ist und wie sie sich positiv und gewinnbringend auf alle interkulturellen und internationalen Kollaborationen auswirkt.

 

Gemeinsam mit meiner australischen Kollegin Tanya Finnie lade ich Sie herzlich zu unserem “kulturell intelligenten Come together” am Samstag, dem 08. April 2017 von 16h-17:30h in die Business Lounge der Cologne Business School (Hardefuststraße 1, 50677 Köln) ein.

 

Ganz entsprechend dem australischen Easy way of going freuen wir uns, Ihnen unsere Begeisterung für Kulturelle Intelligenz durch die lebendige Beantwortung von Fragen und augenöffnende Aktivitäten näherzubringen.

 

Anschließend bietet sich die Möglichkeit, sich in gemütlicher Runde im Wippenb’ck  bei einem leckerem  Essen und Kölsch (Selbstzahler) auszutauschen und das Erfahrene zu vertiefen.

 

Ich freue mich sehr auf Ihr Kommen, bitte geben Sie mir bis zum 6. April Bescheid, ob Sie dabei sein werden.

 

Marilena C. Gerlach

Und plötzlich waren die Dinge gar nicht mehr so selbstverständlich …

Neue Erkenntnisse für die Frauen des BPW 
Resümee eines Vortrages

 

Was ist eigentlich normal? Und ist das, was für mich normal ist in einer anderen Kultur vielleicht gar nicht normal? Breche ich, wenn ich mich meinem Maßstab entsprechend normal verhalte, in einer anderen Kultur eventuell sogar ein Tabu? Und wie fühlt es sich eigentlich an, in die Normalität einer anderen Kultur einzutauchen, mich ihren Normen entsprechend zu verhalten?

Der Kölner Club des Business and Professional Women-Netzwerks hatte am 30. November 2016 zu einem interaktivem Vortrag, „Woanders sind die Dinge anders selbstverständlich“ eingeladen, in dem Selbstverständlichkeiten in unterschiedlichen Kulturen erforscht wurden.

 

Während die transkulturelle Trainerin Marilena Gerlach die Teilnehmerinnen durch lebendige Erzählungen aus dem eigenen Leben in das Thema einstimmte und sie durch Übungen aus ihren CQ-Trainings mit auf die Reise zur Erforschung der eigenen Selbstverständlichkeiten nahm, hielt die Seminar-Zeichnerin Claudin Brackhagen die Stationen der Vortrags-Reise durch das „CQ-Land“ großformatig an allen Wänden fest. Dadurch wurde dem Vortrag eine klare Struktur verliehen, die veranschaulichten Inhalte wurden leicht nachvollziehbar und blieben leichter im Gedächtnis.

 

Besonders viel Wohlwollen bekam der Held des Abends: Der Elefant in den roten Stöckelschuhen. Stellvertretend für die Kultur, die – wie ein Elefant – groß ist, tiefe Erinnerungen birgt, sich langsam bewegt und in einer Herde lebt, stampfte er in seinen eleganten, roten Damen-Pumps so vorsichtig wie möglich durch das „CQ-Land“.
Sofort zu Beginn forderte Marilena Gerlach die Teilnehmerinnen auf, ihre Motivation, einen CQ-Vortrag zu besuchen auf ein Kärtchen zu schreiben. Die Antworten spiegelten nicht nur die Vielfalt der Business and Professional Women, sondern auch das weite Spektrum der Zielgruppe wider, die aus den vielfältigsten Gründen von CQ angezogen ist.

Vom Interesse, das während des Studiums ausgelöst wurde, über häufiges Reisen, bis hin zu regelmäßigem Kontakt mit anderen Kulturen im Beruf waren sich alle darin einig, dass Kulturelle Intelligenz ihnen helfen wird, das Eigene mehr zu reflektieren, das Gewohnte in Frage zu stellen und über sich selbst hinauszuwachsen, wenn es darum geht, sich anzupassen ohne sich aufzugeben, um ein gewünschtes Ergebnis zu verwirklichen.

 

Die meisten Frauen schätzten sich selbst als offen und neugierig anderen Kulturen gegenüber. Umso erstaunter waren sie, wie sehr sie auch mit hoher motivationaler Kultureller Intelligenz (die erste Schlüsselkompetenz der Kulturellen Intelligenz [CQ®]) in bestimmten Situationen emotional an ihre Grenzen stießen.

Einige Teilnehmerinnen waren sich nicht sicher „bei gleicher Sprache tatsächlich die gleiche Sprache zu sprechen“. Andere lernten über des „Fremde“ das „Eigene“ besser kennen. Und wieder andere wurden sich bewusst darüber, wie wichtig es ist, mehr über das Kulturwesen „Mann in der Business- Kommunikation“ zu verstehen.

 

 

 

 

 

 

Im Verlauf des Abends merkten die Frauen durch verschiedene Übungen schnell, dass die eigene Kultur sehr viel stärker prägt, als uns bewusst ist. Erstaunen gab es darüber, wie schnell das zu Voreingenommenheit, Irritation und emotionalen Reaktionen führen kann, sobald wir mit etwas konfrontiert sind, das anders tickt als wir selbst.

Das allgemeine Resümee des Abends: Die bewusste Entscheidung für Interkulturelle Kompetenz und Kulturelle Intelligenz fördert die Selbsterkenntnis, einen reflektierten Umgang mit der eigenen Wahrnehmung wie auch erweiterte Handlungsmöglichkeiten mit Menschen anderer Kulturen.

CQ öffnet Türen und baut Brücken und macht damit die Welt zu einem besseren Ort.

Sie wollen ein Teil davon sein?

Die Reise geht weiter: Der Elefant mit den roten Stöckelschuhen wird zum Held des interaktiven Kurz-Trainings

 

 

„Starting the New Year with Cultural Intelligence!“

Wann? Samstag, 07. Januar 2017, 14-17 Uhr

Wie viel?
 60€.

Wo?
 Cologne Business School, Business- Lounge, Hardefuststr. 1, 50677 Köln

Melden Sie sich jetzt an!

Woanders sind die Dinge anders selbstverständlich! – Was Kulturelle Intelligenz für Sie bewirken kann

Wann? Mittwoch, den 30. November 2016, 18:30 – 20:00 Uhr

Wo?
Club Köln der Business and Professional Women Germany
Tagungs- und Gästehaus St. Georg
Rolandstraße 61, 50677 Köln

 

Lassen Sie sich inspirieren!

Kulturelle Intelligenz (®CQ) inspiriert zu neuen Sichtweisen, fördert flexibles Denken und sensibilisiert für innovative Ideen.

Was Kulturelle Intelligenz für Sie bewirken kann, erfahren Sie auf dieser Veranstaltung der AG Existenzgründung im BPW Köln. Die Kultur, in der wir aufwachsen, beeinflusst zutiefst unsere Art, die Welt zu sehen, zu kommunizieren und zu arbeiten. Wir alle tragen unsere kulturelle Brille, durch die wir die Welt sehen. Und das meist, ohne dass wir uns darüber bewusst sind. Das hat enorme Auswirkungen auf unser Leben – Frustration, Stress und Konflikte haben hier häufig ihre unerkannte Ursache.

An diesem interaktiven Abend gehen wir Selbstverständlichkeiten auf den Grund, erforschen, was für uns normal ist und wie sich diese Normalität in einer anderen Kultur anfühlt. Wir lernen die Kernfähigkeiten kultureller Intelligenz (CQ) kennen und erfahren, wie mit CQ die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg verbessert, die Produktivität erhöht und mehr konstruktive Begegnungen initiiert werden können.

Vom Wettbewerbsvorteil im globalen und heimischen Markt zur tiefen persönlichen Zufriedenheit: CQ ist wenn plötzlich alles leichter geht.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bpw-koeln.de/termine/

Integration: Ein Beipackzettel

Am 3. Mai 2016 lud die Wolkenburg unter der Schirmherrschaft von Elfie Scho-Antwerpes als Schirmherrin zum 1. Integrationsevent ein.
Mit dabei waren neben dem Flüchtlingskoordinator H.J. Oster und Claus-Ulrich Prölß vom Flüchtlingsrat e.V., die Führung der IHK und Handwerkskammer, der Bundesagentur für Arbeit, der Caritas, viele Politiker und Unternehmer. (mehr …)